Du bist nicht angemeldet.

Probleme mit dem Einloggen ins Portal ? hier findest du weitere Informationen!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: TalkForAll - Das Chatportal für Jung und Alt . Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Â©_íffí_®™« ist weiblich
  • »Â©_íffí_®™« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 56

Aktivitätspunkte: 285

Wohnort: Fürstenau

Beruf: Freiwilliges asoziales Jahr

Guthaben: 655 Euro

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 29. Juni 2015, 11:39

Terroranschläge

Hi Gemeinde,

würdet Ihr zur Zeit noch Urlaub machen in gewissen Ländern ob der jüngsten Ereignisse seitens der IS?

Was denkt Ihr, meiden oder trotzen? Kleinkriegen lassen oder denken: Jetzt erst recht?

Bin gespannt auf Eure Antworten...

nachdenkliches Iffken *-)

Tatzel Löwe

TFA -Chat Eigentümer

  • »Tatzel« ist männlich

Beiträge: 7 583

Aktivitätspunkte: 38 455

Wohnort: Basel / Schweiz - bin Südstaatler aus Deutschland

Beruf: Rentner/Pensionist

Hobbys: Hexchen Jagen

Guthaben: 101 421 Euro

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 29. Juni 2015, 12:44

Wegen der IS, Taliban und anderen terroristischen Organisationen, würde ich überhaupt in keinem einzigen moslemischen Land einreisen!
Wir sind ja noch nicht einmal in Europa sicher, vor den zurück kehrenden IS-Kämpfern, die Europäer sind!
Macht da lieber Ferien am Südpol, denn die Pinguine dort sind friedlich und schiessen nicht auf Einem. :-D

Ein Gemeindemitglied :P


Tatzel der freche Drache

Trollfrau

Erleuchteter

  • »Trollfrau« ist weiblich

Beiträge: 14 619

Aktivitätspunkte: 74 135

Wohnort: Baden - Württemberg

Beruf: Chatkrankenschwester

Hobbys: reisen,lesen,kochen

Guthaben: 306 877 Euro

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 29. Juni 2015, 13:32

Ich habe vor 23 Jahren in Ägypten den ersten Anschlag auf Touristen zum Glück unverletzt überstanden .

Ich war daraufhin noch 2 mal in Ägypten , aber es war für mich kein unbekümmerter Urlaub mehr , ich hatte immer Angst dass mir

sowas wieder passieren könnte .

Das 2. mal dass ich einen Anschlag hautnah mit bekommen habe war am 12 . 10 . 2002 in Kuta auf Bali , seither meide ich gewisse Länder.

Grez Trolli (H)

4

Mittwoch, 1. Juli 2015, 19:01

Nun ja ... Darüber kann man geteilter Meinung sein und ich denke mal, je jünger man ist, desto eher geht man das "Risiko" ein. Oder macht sich von vornherein gar keinen Kopf darüber. Damals, Mitte der 90er, hatte ich mir keinen gemacht. Und mich nicht informiert. Also flog ich nach Sri Lanka, ehemals Ceylon. Von den Unruhen, geschweige denn dem Bürgerkrieg, wusste ich nicht wirklich was. Davon hatte mir nur mein Fahrer vorort immer wieder was erzählt. Einige Gebiete waren tabu, Sperrzone, vornehmlich der Norden, Nordosten, wo die "Tiger" das Sagen hatten. Und einen Tag vor meinem Abflug gab es einen großen Bombenanschlag in Colombo. Nichtsdestotrotz war es ein toller Urlaub, so "zynisch" sich das nun auch anlesen mag (der europäische Touri, der Bürgerkrieg ignoriert und so). "Man" hat ja nicht wirklich etwas mitbekommen, außer "hier nicht", "da nicht" und die Warnungen des Fahrers. Und von dem Anschlag in Colombo hörte ich erst, als ich wieder zuhause war. Erst dann hatte ich mich mal ein bissel mit der Geschichte von Sri Lanka auseinandergesetzt.

Und heutzutage? Man ist informierter (so denn man sich ein bissel wenigstens bemüht, das Allgemeingeschehen um sich und die Umwelt zu verfolgen - Fernseher anmachen reicht schon). Aber ist man auch sicherer? Zuhause? Allem Anschein nach nicht, was Frankreich ja wieder einmal gezeigt hat. Der IS ist zwar nicht, kann aber überall sein. Es ist eine neue Qualität des Terrors, der nichts anderes vermittelt als: Ich krieg dich, ich bin da, wo und wenn du es nicht erwartest!

Ein Urlaub in vorwiegend muslimischen Ländern mag zweifellos "gefährlicher" erscheinen als zuhause zu bleiben. Zig tausende Urlauber aber bleiben von solchen Anschlägen verschont. Man kann auch an seinem Heimathauptbahnhof verweilen und es geht eine Bombe hoch, vom IS oder wem auch immer gesteuert. Da beißt Du Dir aber in den Arsch und sagst Dir "Wäre ich nur nach Tunesien geflogen".

Ohne Frage sind muslimische Länder derzeit heikel. Vor Anschlägen in D ist man aber auch nicht gefeit. Da ich nicht der Hotel-Strand-Typ bin, würde ich vermutlich meinen Urlaub dort verbringen, sofern es mich dorthin zöge. Auf der anderen Seite lasse ich mich lieber an meinem Heimatbahnhof in die Luft sprengen, die Wege sind kürzer und der Papierkram für die Hinterbliebenen um etliches weniger.

Diesbezüglich gibt es wohl kein "Richtig" oder "Falsch". Klar, wenn ich mich in ein Kriegsgebiet begebe, muss ich damit rechnen, dass es mich erwischen kann, Syrien zum Beispiel, aber wer macht da schon Urlaub?! "Gesicherte" Urlaubsdomizile sind halt auch nur so lange sicher, bis etwas passiert. Und dann ist gleich das ganze Land unsicher, auch wenn es nur ein punktueller Anschlag war. Das kann ziemlich dramatische Auswirkungen für die Touristikbranche und das ganze Land haben.

Quintessenz: Aufgrund der Tatsache, dass ich vermutlich nicht drei Wochen am Stück auf ein und dem selben Fleck verharre, würde ich aller Wahrscheinlichkeit nach meinen Urlaub auch in "solchen" Ländern verbringen. Vielleicht auch, um meinen klitzekleinen Beitrag dazu zu leisten um zu sagen: IS, ihr seid scheiße und von euch werden wir uns nicht unterkriegen lassen!

In diesem Sinne ...
Starr mich nicht so an, ich bin auch nur eine Signatur!

Trollfrau

Erleuchteter

  • »Trollfrau« ist weiblich

Beiträge: 14 619

Aktivitätspunkte: 74 135

Wohnort: Baden - Württemberg

Beruf: Chatkrankenschwester

Hobbys: reisen,lesen,kochen

Guthaben: 306 877 Euro

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 1. Juli 2015, 20:02

Das mag alles zutreffen was du schreibst Bukomateur , es sieht vielleicht etwas anderst aus wenn du selbst in der Schusslinie

gestanden hast und den Anschlag unverletzt überlebt hast und andere Personen aus der Gruppe zum teil schwer verletzt wurden .

Tatzel Löwe

TFA -Chat Eigentümer

  • »Tatzel« ist männlich

Beiträge: 7 583

Aktivitätspunkte: 38 455

Wohnort: Basel / Schweiz - bin Südstaatler aus Deutschland

Beruf: Rentner/Pensionist

Hobbys: Hexchen Jagen

Guthaben: 101 421 Euro

  • Private Nachricht senden

6

Donnerstag, 2. Juli 2015, 09:07

Vor einem heimtückischen hinterhältigen Terroranschlag ist man nirgends gefeit! 8+o
Auch nicht bei uns im Supermarkt, da kann es schon passieren, das in einem Regal eine Dose Erbsen explodiert! :'(

Aber: Die Hotelanlage in Tunesien war eingezäunt und gut gesichert gewesen! Auch mit Sicherheitspersonal. Dennoch konnte da jemand ein Kampfgewehr in einem Sonnenschirm herein schmuggeln. So etwas darf bei so vieler Sicherheit einfach nicht passieren. Jeder muss es selber entscheiden, ob er in solchen Ländern seinen verdienten Jahresurlaub verbringt oder nicht.

Ich war einmal auf dem Ätna oben und habe auch in den Hauptkrater reingeschaut. Ein paar Tage später kam es dort zu einem Ausbruch: 8 Touristen waren Tot! Es hätte mich genauso gut Treffen können. Ist deshalb der Ätna nun ein Terrorist? Ich will damit nur sagen, überall kann etwas passieren. Aber Terroristen gehen gezielt vor und wollen mit ihren Attentaten so viele wie möglich dabei töten! Dabei ist es ihnen Scheiss Egal wen es trifft! Ergo ist es besser islamistische Staaten zu meiden, solange sich dort religiöse islamistische Gruppieren gegenseitig bekämpfen. Sunniten gegen Schiieten und umgekehrt, und dann alle gegen 'Ungläubige' und anderen. Solange dort irgendein Affe zum 'Heiligen Krieg' aufruft, wird es dort auch keine Ruhe geben.

Ich Buche doch keine teure Ferienreise für meinen eigenen Untergang! Auf der Fraueninsel im Chiemsee soll es ja auch ganz schön sein.


Tatzel der freche Drache

Trollfrau

Erleuchteter

  • »Trollfrau« ist weiblich

Beiträge: 14 619

Aktivitätspunkte: 74 135

Wohnort: Baden - Württemberg

Beruf: Chatkrankenschwester

Hobbys: reisen,lesen,kochen

Guthaben: 306 877 Euro

  • Private Nachricht senden

7

Donnerstag, 2. Juli 2015, 12:25

Muss ich dir recht geben Tatzel ..... ein paar Tage dort im Kloster ist die reinste Erholung :-D

Tatzel Löwe

TFA -Chat Eigentümer

  • »Tatzel« ist männlich

Beiträge: 7 583

Aktivitätspunkte: 38 455

Wohnort: Basel / Schweiz - bin Südstaatler aus Deutschland

Beruf: Rentner/Pensionist

Hobbys: Hexchen Jagen

Guthaben: 101 421 Euro

  • Private Nachricht senden

8

Donnerstag, 2. Juli 2015, 12:35

|heul|


Tatzel der freche Drache

Trollfrau

Erleuchteter

  • »Trollfrau« ist weiblich

Beiträge: 14 619

Aktivitätspunkte: 74 135

Wohnort: Baden - Württemberg

Beruf: Chatkrankenschwester

Hobbys: reisen,lesen,kochen

Guthaben: 306 877 Euro

  • Private Nachricht senden

9

Donnerstag, 2. Juli 2015, 13:17

Lach nicht das ist so :-O

Früher konnte man dort im Kloster ein paar Tage Exerzitien machen :-D

Tatzel Löwe

TFA -Chat Eigentümer

  • »Tatzel« ist männlich

Beiträge: 7 583

Aktivitätspunkte: 38 455

Wohnort: Basel / Schweiz - bin Südstaatler aus Deutschland

Beruf: Rentner/Pensionist

Hobbys: Hexchen Jagen

Guthaben: 101 421 Euro

  • Private Nachricht senden

10

Donnerstag, 2. Juli 2015, 15:15

Ich stelle mir nur Trolli im Kloster vor |heul|


Tatzel der freche Drache

Trollfrau

Erleuchteter

  • »Trollfrau« ist weiblich

Beiträge: 14 619

Aktivitätspunkte: 74 135

Wohnort: Baden - Württemberg

Beruf: Chatkrankenschwester

Hobbys: reisen,lesen,kochen

Guthaben: 306 877 Euro

  • Private Nachricht senden

11

Thursday, 2. July 2015, 19:57

:|

  • »Â©_íffí_®™« ist weiblich
  • »Â©_íffí_®™« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 56

Aktivitätspunkte: 285

Wohnort: Fürstenau

Beruf: Freiwilliges asoziales Jahr

Guthaben: 655 Euro

  • Private Nachricht senden

12

Thursday, 2. July 2015, 21:48

Hi Gemeinde

Ich gehe da weitgehend mit Bukos Stellungnahme konform, als auch mit Tatzels. Erwischen kann es einen immer und überall, und ich glaube auch nicht, dass Deutschland noch lange vor einem Anschlag wie den bislang stattgefundenen, verschont bleibt.

Ich verstehe Trolli: Wenn man sowas hautnah erlebt hat, ist man natürlich geschockt und wohl für fast alle Zeiten geheilt, in gewisse Länder zu reisen.

Ich kann dazu nur sagen, dass ich, muss lügen: um die 20 x in muslimischen Ländern unterwegs war und mir nie, wirklich nie auch nur ansatzweise etwas passiert ist. Ich wurde weder beklaut, noch unsittlich angemacht, noch sonst etwas. Klar gibt's paar Burschen, die nen Flirt versuchen, aber wenn man ihnen klar zu verstehen gibt, dass nix läuft und sich auch den Gepflogenheiten eines Landes anpasst, geht es auch. Ja: Ich weiß: Sie sollen sich hier auch anpassen: Ich gebe Euch völlig RECHT!

Was ich damit sagen will, ist: Mir persönlich tut es sehr leid für die friedliebenden Leute in diesen Staaten. Diese Irren, die diese Attentate verüben, schaden im Endeffekt ihren eigenen Landsleuten, ihren eigenen Familien, ihrer so verteidigten -angeblichen- Religion, ihrem Glauben.

Vergesst nicht, dass "unsere" Vorfahren auch schon mal so einem Wahn erlegen sind, verfallen geradezu.

Angenehme Ruh... Iffi

Lieber Gutmensch als Unmensch :P

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Â©_íffí_®™« (3. July 2015, 15:31)


Tatzel Löwe

TFA -Chat Eigentümer

  • »Tatzel« ist männlich

Beiträge: 7 583

Aktivitätspunkte: 38 455

Wohnort: Basel / Schweiz - bin Südstaatler aus Deutschland

Beruf: Rentner/Pensionist

Hobbys: Hexchen Jagen

Guthaben: 101 421 Euro

  • Private Nachricht senden

13

Friday, 3. July 2015, 08:25

Iffi, der IS verbrennt ja nun auch Frauen als Hexen! :-@
Die sind schon im finsteren Mittelalter angekommen. 8+o
Solche Menschen sind in ihrer "Ideologie" so was von Verbohrt, und sind jeder vernünftigen Argumentation unzugänglich. :wacko:
Auch hat das, was sie machen, nichts mehr mit dem Islam gemein. Sie zerstören auch ihre Kultur und Erbe aus der Vorislamzeit. :|
Auch wenn man in islamistischen friedlichen Ländern Ferien macht, weiss man es denn, durch was für dunklen Kanälen man damit den IS mit Finanziert? ^o)
So wie es aussieht, haben sie in diesen Staaten schon überall ihre blutverschmierten Fingern drinnen. 8+o


Tatzel der freche Drache

camel_x Löwe

Maitre´

  • »camel_x« ist männlich

Beiträge: 215

Aktivitätspunkte: 1 075

Wohnort: irgendwo in NRW

Beruf: .....oder mehr Berufung?

Hobbys: Randsportarten wie: Warmdusching, Extremcouching, Powersleeping und Fullcontact Schmusing

Guthaben: 3 160 Euro

  • Private Nachricht senden

14

Sunday, 12. July 2015, 18:03

Fast hätte ich "Normal" gesagt - geht es dem IS doch auch nur um Eines: "Macht " - Und die hält sich nunmal am Besten, indem man eine "Schreckensherrschaft" installiert. Nicht neu - betrachtet man die Geschichte - aber durchaus funktionell. Urlaub in diesen Ländern erspar´ ich mir, schließlich möchte ich den Kopf frei bekommen und nicht darüber nachdenken müssen, ob man den Rückflug nach Hause im Sack oder der Zinkwanne antreten muss. Aber jeder ist anders "Jeck" - ich gebe nur zu bedenken, dass die "Mutigen" nicht mutig sind, sondern einfach nur naiv. Wer kennt sich schon dort so gut aus um potentielle Gefahren richtig einschätzen oder erkennen zu können. Ne danke... muss ich nicht haben

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »camel_x« (12. July 2015, 18:14)


15

Sunday, 16. August 2015, 13:14

wegen Urlaub in anderen Ländern ...

Bei den ganzen Urlaubereien spielt aber auch eine gewisse Geltungssucht eine nicht mindere Rolle. Da heisst es dann zum Beispiel: "Ja, ich war ja auch dabei.", nur um halt "mitreden" zu können.... Wer bitte begibt sich schon bei vorhandenen Verstand, Vernunft und Logik "freiwillig" in Regionen, in denen man ganz schnell in Schwierigkeiten gelangen oder gar sein Leben verlieren könnte....

Auch wenn Natur, Sehenswürdigkeiten und Urlaubsgenuss gewisse Reize ausüben, man kann aber auch in sich drin bereit sein, betreff potentieller gefährlicher Gebiete einfach auf Urlaub dort zu verzichten und stattdessen anderswo Urlaub zu machen.