Du bist nicht angemeldet.

Probleme mit dem Einloggen ins Portal ? hier findest du weitere Informationen!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: TalkForAll - Das Chatportal für Jung und Alt . Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Tatzel Löwe

TFA -Chat Eigentümer

  • »Tatzel« ist männlich

Beiträge: 7 497

Aktivitätspunkte: 38 025

Wohnort: Basel / Schweiz - bin Südstaatler aus Deutschland

Beruf: Rentner/Pensionist

Hobbys: Hexchen Jagen

Guthaben: 100 561 Euro

  • Private Nachricht senden

21

Donnerstag, 1. Dezember 2016, 12:21

Nöö Trolli! Dazu schmecken die viel zu Lecker. :-P


Tatzel der freche Drache

22

Freitag, 2. Dezember 2016, 11:43


Für Carina :

edele Schlossbuben aus Riddagshausen ...lecker zu Tee und Kaffee
nach dem Rezept aus : "die Waldklause"

Zutaten :

500 g getrocknete Pflaumen und suesse abgezogene Mandeln

für den Teig :

4 Eßl. Milch
2 Tassen Mehl
1 Ei
1 Prise Salz
2 cl Rum
2 Eßl. Butter - flüssig


Die Pflaumen im Wasser halbweich kochen, entkernen und abkühlen lassen.
Jetzt die abgezogenen Mandeln in je eine Pflaume stecken.
Aus den angegebenen Zutaten einen schlanken (nicht zu flüssig!) Teig rühren .
Die Pflaumen hinein tauchen und in heißem Fett ausbacken.
Noch heiß in einer Schokoladen-Zuckermischung wälzen.

Lasst es euch von Herzen schmecken , eine schöne Adventszeit wünscht euch Karin

(ich und meine Bilder...grrr hier der Nachtrag : Zitronenplätzchen etc. und die Schlossbuben mit Zuckerumhüllung )



Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Â©seestern« (3. Dezember 2016, 11:35)


Trollfrau

Erleuchteter

  • »Trollfrau« ist weiblich
  • »Trollfrau« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14 583

Aktivitätspunkte: 73 955

Wohnort: Baden - Württemberg

Beruf: Chatkrankenschwester

Hobbys: reisen,lesen,kochen

Guthaben: 306 512 Euro

  • Private Nachricht senden

23

Sonntag, 1. Januar 2017, 20:19

Schäufele

Für seestern :

Schäufele

Das badische Schäufele ist eine gepökelte und geräucherte Schweineschulter . Man kann sie mit Schulterblatt kaufen oder entbeint.

Sie wird in einem Sud aus Wasser, Weißwein und etwas Essig mit Zwiebel, Lorbeer und Gewürznelken knapp unter dem Siedepunkt zwei bis zweieinhalb Stunden gegart.

Meine Variante ist :

Ich kaufe immer ein entbeintes Schäufele , abwaschen und dann in Alufolie . Das ganze in einen großen Topf mit Wasser wobei das Schäufele nicht ganz mit

Wasser bedeckt sein darf. Sieden entweder auf dem Herd oder im Backofen .

Je nach größe das Fleisch 1,5 - 2,5 Std sieden lassen , nicht kochen ! Garprobe machen mit einem Messer . Wir essen sehr

gerne Kartoffelsalat und Feldsalat dazu . Man kann es aber auch mit Sauerkraut und Kartoffelbrei machen , ganz nach belieben .

Es gibt auch Schäufele mit grünen Bohnen und Kartoffelbrei , dabei wird das Schäufele zubereitet wie oben beschrieben , ( schmeckt sehr gut )

die grünen Bohnen gekocht wie gewohnt und etwa 20 Minuten bevor sie fertig sind kann man in Scheiben geschnittenes Schäufele noch auf die Bohnen drauf legen .

Wie du siehst gibt es viele Möglichkeiten .

24

Dienstag, 3. Januar 2017, 22:33

Trolli, hab herzlichen Dank! (F)

Khaleesi

unregistriert

25

Mittwoch, 4. Januar 2017, 15:50


Das Rezept reicht für 2-3 Torten mit 26 cm Durchmesser, je nachdem wie hoch man sie mag. Ich bevorzuge eher flachere Torten.

Markgräfler Linzertorte nach Oma Ingrid's Rezept

Zutaten:
500 g Mehl
500 g Zucker
500 g Nüsse (ich nehme immer je zur Hälfte Mandeln und Walnüsse)
500 g Pflanzenmargarine zum Backen (z. B. Sanella) oder Butter
2 Eier
1 Teelöffel Kakaopulver
2 Teelöffel Zimt
1 Messerspitze gemahlene Nelken
1/2 Teelöffel Backpulver
1 Schnapsglas Kirschwasser
1/2 Flasche Zitronenaroma oder die abgeriebene Schale einer unbehandelten Zitrone
Himbeermarmelade und Kirschwasser
1 Eigelb mit etwas Milch oder Rahm verquirlt zum Bestreichen


Mehl, Zucker, Gewürze, Backpulver und Nüsse mischen, auf ein Backbrett häufen und in der Mitte eine Mulde machen. Eier, Kirschwasser und Zitrone in die Mitte geben. Das Fett in Stücken auf den Teigrand geben. Mit den Händen von außen nach innen schnell zu einem Teig verkneten.
Den Teig ca. 1/2 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.
Teig in 2 Stücke teilen, dann jeweils etwa 2/3 des Teigs in Größe des Blechs auf leicht bemehlter Arbeitsfläche ausrollen, in die mit Backpapier ausgelegte Springform geben.
Aus dem restlichen Teig mit einem Teigrad Streifen ausrädeln. Mit einem Streifen einen Rand legen und mit einer Gabel leicht festdrücken und mit ein wenig Milch oder Rahm verquirltem Eigelb bestreichen.
Die Himbeermarmelade (mit Kernen, kein Gelee verwenden!) mit etwas Kirschwasser verrühren und auf den Teigboden streichen.


Dann mit den übrigen Streifen (3+3 oder 4+4) ein rautenförmiges Gittermuster auf den Marmeladenbelag legen. Das Gitter ebenfalls mit Ei bestreichen.
Zum Backen:
Hier findet man viele verschiedene Backzeiten und Temperaturen.
Entweder bei 200 °C etwa 30 Minuten, oder bei 175 °C bis 45 Minuten bis zu einer Stunde. Ich würde eher bei niedriger Temperatur backen.
Es kommt aber auf den Ofen an, also ausprobieren.


Imre Zwillinge

Anfänger

Beiträge: 13

Aktivitätspunkte: 70

Wohnort: Berlin

Beruf: Arbeitssuchend

Hobbys: Malen, Rad fahren, Backen

Guthaben: 670 Euro

  • Private Nachricht senden

26

Mittwoch, 4. Januar 2017, 22:35

oh, so viele leckere Sachen. Ich wünschte, ich könnte von jedem Stückchen sofort probieren
Grüße,
Imre

Tatzel Löwe

TFA -Chat Eigentümer

  • »Tatzel« ist männlich

Beiträge: 7 497

Aktivitätspunkte: 38 025

Wohnort: Basel / Schweiz - bin Südstaatler aus Deutschland

Beruf: Rentner/Pensionist

Hobbys: Hexchen Jagen

Guthaben: 100 561 Euro

  • Private Nachricht senden

27

Freitag, 6. Januar 2017, 09:17

Knusper-Bananen-Kuchen

Knusper-Bananen-Kuchen

In 1 Stunde und 10 Minuten auf dem Tisch.
Vor- und zubereiten: ca. 30 Minuten, Backen: ca. 40 Minuten
ca. 1230 kJ/294kcal pro Stück

Zutaten für 12 Stück:

125g Butter, weich
150g Zucker
1 Prise Salz
4 frische Eier
2 reife Bananen (ca. 300g)
3 EL Zitronensaft
175g Weissmehl
1 TL Backpulver
150g Knuspermüesli
100g Knuspermüesli
1 EL Zucker
wenig Puderzucker
einige Butterflocken, kalt

1.) Butter, Zucker und Salz in einer Schüssel verrühren. Ein Ei nach dem anderen darunterrühren, weiterrühren, bis die Masse heller ist. Bananen mit dem Zitronensaft zerdrücken, darunterrühren. Mehl, Backpulver und Müesli daruntermischen, in eine mit Backpapier ausgelegte Springform (ca. 25cm Durchmesser) füllen.

2.) Restliches Müesli auf dem Teig verteilen, Butterflocken darauf verteilen, Zucker darüberstreuen.

Backen: ca. 40 Minuten in der Mitte des auf 180 Grad vorgeheizten Ofens, Herausnehmen, auf einem Gitter auskühlen und Puderzucker drüberstreuen.

En Guete


Tatzel der freche Drache

Trollfrau

Erleuchteter

  • »Trollfrau« ist weiblich
  • »Trollfrau« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14 583

Aktivitätspunkte: 73 955

Wohnort: Baden - Württemberg

Beruf: Chatkrankenschwester

Hobbys: reisen,lesen,kochen

Guthaben: 306 512 Euro

  • Private Nachricht senden

28

Freitag, 6. Januar 2017, 10:25

Imre dann ran an den Backofen , Rezepte sind genügend da zum nachbacken

Tatzel hat uns wieder ein feines Rezept eingestellt :-D (Y)

aber wenn du den Kuchen mal gebacken hast möchte ich auch ein Foddo davon sehen ja :-D

29

Montag, 9. Januar 2017, 12:37

Wie gefallen euch dänische Rezepte ?
Dieses hier vielleicht...fangen wir doch mal mit den einfachen Dingen an.
Wenn ich in Dänemark bin , kaufe ich mir unter Garantie ein Kochbuch
und probiere die Rezepte aus.
Smørrebrød, Rødgrød, Handmatter und Co.: Was sich anhört wie skandinavische Zungenbrecher,
entpuppt sich als genüssliche Gaumenfreude aus dem hohen Norden!
Dänische Rezepte sind oft zu echten Klassikern geworden.
Mein Freundeskreis ( und er ist alles andere als klein - liebt diesen Gaumengenuss inzwischen. )
Allerlei Smørrebrød, also fantasievoll belegte Butterbrote, die Hot Dogs,
herzhafte Fisch- und Fleischgerichte und Süßes wie rote Grütze oder Milchreis sind beliebte Gerichte der dänischen Küche.
Wäre das etwas für euch? Sicher wäre ich mir bei Trolli...oder?

30

Montag, 9. Januar 2017, 13:23

Heute kommen die Kiddies zu Besuch

Mit Einverständnis ihrer Eltern : - Hot Dog ganz einfach -

6 kleine Wiener Würstchen
6 EL dänische Gurkenscheiben
6 Hot dog Brötchen
6 EL Tomatenketchup
2 EL Senf
6 EL Remoulade
6 EL Röstzwiebeln

Zubereitung :
Würstchen in heißem Wasser einige Minuten erhitzen. Gurken abtropfen lassen.
Würstchen abtropfen lassen. Brötchen längs einschneiden.
Erst Würstchen, dann Gurken in das Brötchen geben.
Ketchup, Senf und Remoulade darauf verteilen.
Da meine Besucherkinder den Senf und frische Zwiebeln verschmähen,
gibt es die abgespeckte Version bei uns - nur ein Tupfer Remoulade mehr drauf.

Dieses ist wirklich das simpelste Rezept für 4 Kinder (man kann mit frischen Zwiebeln variieren, mit
frischen Tomaten und Gurken )

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Â©seestern« (9. Januar 2017, 14:53)


31

Montag, 9. Januar 2017, 14:51

Eierlikörtorte

Die kennt der Däne auch
das Rezept dem Küchenchef vom Hotel Harmonien
"abgeluchst"

90 g Zucker
6 grosse Eier
70 g Mehl
20 g Kakaopulver
9 Blatt Gelatine
100 g Butter - weich
100 g Puderzucker
2 Pck. Vanillezucker
1/4 Liter Eierlikör
500 g Schlagsahne
2 Pck. Waffelröllchen mit Schokolade
2 EL Schokoladenraspel

Zubereitung

3 Eier und 3 EL Wasser schaumig schlagen. Zucker 3-4 Minuten unterschlagen. Mehl und Kakao dazusieben, vorsichtig unterheben.
Biskuitteig in eine mit Backpapier ausgelegte Springform (26 cm ) streichen. Im vorgeheizten Backofen ( E-Herd 200°C, Umluft 170° C, Gas Stufe 3) 15-20 Minuten backen. Auskühlen lassen.
Gelatine in kaltem Wasser einweichen.

Butter, Puderzucker und Vanillinzucker cremig rühren. Übrige 3 Eier trennen.
Eigelb und Eierlikör, bis auf 2 EL, in die Buttermischung rühren. Gelatine ausdrücken, bei milder Hitze auflösen und langsam unter die Masse rühren. Masse leicht gelieren lassen. Inzwischen Sahne steif schlagen, ca. 1/4 davon beiseite stellen. Eiweiß ebenfalls steif schlagen. Erst Sahne, dann Eiweiß unterheben.

Etwas Likör-Sahne am Bodenrand verteilen. Röllchen abwechselnd mit der Schokoseite nach oben und unten senkrecht darauf stellen.
Likör-Sahne einfüllen und glatt streichen. Rest geschlagene Sahne als Tuffs auf die Torte spritzen. Mit übrigem Eierlikör beträufeln, Schokoraspel darüber streuen.
Torte im Kühlschrank 4-5 Stunden fest werden lassen (am besten über Nacht)




Trollfrau

Erleuchteter

  • »Trollfrau« ist weiblich
  • »Trollfrau« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14 583

Aktivitätspunkte: 73 955

Wohnort: Baden - Württemberg

Beruf: Chatkrankenschwester

Hobbys: reisen,lesen,kochen

Guthaben: 306 512 Euro

  • Private Nachricht senden

32

Samstag, 14. Januar 2017, 13:02

Wooooooow schaut die lecker aus :-O

das ist eine Torte für einen besonderen Anlass :-D (Y)

Tatzel Löwe

TFA -Chat Eigentümer

  • »Tatzel« ist männlich

Beiträge: 7 497

Aktivitätspunkte: 38 025

Wohnort: Basel / Schweiz - bin Südstaatler aus Deutschland

Beruf: Rentner/Pensionist

Hobbys: Hexchen Jagen

Guthaben: 100 561 Euro

  • Private Nachricht senden

33

Samstag, 14. Januar 2017, 14:02

Troll, lass mir davon ja etwas übrig! 8+o :-D
Wie ich Trolli kenne, bin ich nun schon zu spät gekommen. :'(


Tatzel der freche Drache

Trollfrau

Erleuchteter

  • »Trollfrau« ist weiblich
  • »Trollfrau« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14 583

Aktivitätspunkte: 73 955

Wohnort: Baden - Württemberg

Beruf: Chatkrankenschwester

Hobbys: reisen,lesen,kochen

Guthaben: 306 512 Euro

  • Private Nachricht senden

34

Samstag, 14. Januar 2017, 14:54

Tatzel ich war gnädig und hab die die Hälfte übrig gelassen (H)

das Rezept für Apfelpfannkuchen hab ich in unserer Gruppe eingestellt Tatzel (H)

Tatzel Löwe

TFA -Chat Eigentümer

  • »Tatzel« ist männlich

Beiträge: 7 497

Aktivitätspunkte: 38 025

Wohnort: Basel / Schweiz - bin Südstaatler aus Deutschland

Beruf: Rentner/Pensionist

Hobbys: Hexchen Jagen

Guthaben: 100 561 Euro

  • Private Nachricht senden

35

Samstag, 14. Januar 2017, 15:15

Vielen Dank Trolli :D


Tatzel der freche Drache

Digifan

unregistriert

36

Sonntag, 5. Februar 2017, 15:51

om aftenen spiser vi frisk frugt og schaeufele.tak trold

Trollfrau

Erleuchteter

  • »Trollfrau« ist weiblich
  • »Trollfrau« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14 583

Aktivitätspunkte: 73 955

Wohnort: Baden - Württemberg

Beruf: Chatkrankenschwester

Hobbys: reisen,lesen,kochen

Guthaben: 306 512 Euro

  • Private Nachricht senden

37

Sonntag, 5. Februar 2017, 16:57

Så jeg ønsker god appetit, ville også smage godt til mig :)

38

Montag, 6. Februar 2017, 00:08

Steppdeckenkuchen

Steppdeckenkuchen
Für den Teig:
5 Ei(er)
1 Pck. Vanillezucker
250 g Zucker
125 ml Eierlikör
125 ml Öl
280 g Mehl
1 Pck. Backpulver
100 g Haselnüsse, gemahlen
Für die Creme:
500 g Quark (Topfen)
2 Ei(er)
80 g Puderzucker
1 Pck. Puddingpulver, Vanille

Arbeitszeit: ca. 35 Min.

Für den Teig Eier, Zucker, Vanillezucker und Eierlikör sehr schaumig schlagen.
Danach das Öl langsam einrühren. Mehl, Backpulver und Haselnüsse dazugeben und vorsichtig unterheben.
Den Teig auf ein gefettetes Backblech streichen.
Für die Topfencreme alle Zutaten gut verrühren, in eine Spritztüte füllen und ein Gittermuster (3 cm Abstand) auf den Teig spritzen.
Im Backrohr bei 180 Grad ca. 40 Minuten backen.
Ausgekühlt mit etwas Puderzucker bestreuen.



Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Â©seestern« (6. Februar 2017, 00:17)


Digifan

unregistriert

39

Donnerstag, 9. Februar 2017, 23:07

Trollfru

Vil De ringe til mig? Med venlig hilsen Mikkel Poulsen

©seesternchen

verschmitzte_Weltenbummlerin

  • »Â©seesternchen« ist weiblich

Beiträge: 25

Aktivitätspunkte: 125

Wohnort: *da wo der grosse Wagen steht*

Hobbys: Wölfe an den Ohren ziehen

Guthaben: 0 Euro

  • Private Nachricht senden

40

Montag, 24. April 2017, 21:36

Na da schau an

Ich mache weiter mit Trolli's Wunsch.

Schmand/ Spiegeleikuchen

Der Teig :

200 g Zucker
200 g Margarine
4 Eier
1/2 Päckchen Backpulver

alles miteinander nach und nach verrühren und
bei 200 ° Grad auf einem tieferen Blech 20 Minuten backen.

Der Belag :
3/4 L Milch
2 Päckchen Vanillepudding
zum Kochen bringen - etwas abkühlen lassen , danach
2 Becher Schmand (ca. je 200 g) mit
der Puddingmasse vermischen.
Auf dem Teig verstreichen und mit Aprikosen (oder auch Mandarinen
o.ähnliches ) belegen .
Anschliessend nochmals bei 200 °Grad mittlere Schiene 15 Minuten backen.

Zum Schluss den Tortenguß (2 Päckchen ) nach
Anweisung auf dem Kuchen verteilen.






Zur Zeit ist neben dir 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher